Marinierter Rauch- Kartoffelkürbis

Marinierter Rauch-Kartoffelkürbis

Für 2 Personen

Kartoffelkürbis:

 Was für den Spaghettikürbis gilt, trifft ebenso auf den Kartoffelkürbis zu. Auch diesen bekommt man in der Regel nicht in einem Discounter. Wenn man Glück hat findet man ihn vielleicht mal in einem Bio – Lebensmittelladen wie Denn`s, aber auch dort ist er selten anzutreffen. In den meisten Fällen wird man ihn bei regionalen Kleinbauern mit Hofverkauf finden. Speziell in Worms kann ich euch empfehlen in Horchheim, Weinsheim und Herrnsheim die Augen offen zu halten. Da gibt es Bauern mit Hofverkauf. Natürlich kann ich unsere Quelle online nicht preisgeben, aber ihr könnt gerne privat mit mir in Kontakt treten. Bei unserem Bauer handelt es sich sogar um einen nicht zertifizierten Biobauer.

Der Kürbis wird zuerst in zwei Hälften zerteilt und dann mit einem Löffel ausgeschabt. Ein Brotmesser hat sich für das aufschneiden bewährt, mit glatten Klingen rutscht man einfach zu leicht ab und die Verletzungsgefahr steigt. Der Kartoffelkürbis wird dann in Spalten geschnitten, die Form des Kürbisses bietet das praktisch an.

Die Schale des Kartoffelkürbisses kann man übrigens problemlos mit essen.

 


Rezept:

1 Kartoffelkürbis 

1TL Rauchsalz

3TL Rauchpaprika

1TL Asant

2TL Knoblauchgranulat

1/4TL Chilipulver

8EL Rapsöl 

Das Ganze wird in einer Schüssel gut vermischt bis an jeder Kürbisspalte ausreichend Marinade haftet und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder in eine Auflaufform gegeben.

180°C ca. 55 Minuten bei Ober und Unterhitze in den Backofen, ohne vorheizen.

dsc07072

marinierterkartoffelkuerbis